01511 - 4 96 88 53 booking@zapstar.de

Bitte beachten Sie unsere Allg. Geschäftsbedingungen:

Ein Rücktritt seitens des Auftraggebers ist unter folgenden Stornierungsbedingungen möglich:
– Bis 120 Tage vor Veranstaltung wird keine Stornogebühr verrechnet.
– Bis 90 Tage vor Veranstaltung wird eine Stornogebühr in Höhe von 50 % der Gage berechnet.
– Bis 45 Tage vor Veranstaltung wird die Gage zu 100 % berechnet.

Sollte es nach Stornierung durch den Auftraggeber zu einem Ersatz-Auftrag an einen anderen Termin kommen, werden die Stornogebühren gesondert geregelt. Ein Rücktritt seitens Artists ist nur durch höhere Gewalt, wie z.B. Krankheit oder Unfall möglich. Zapstar wird in so einem Fall alles in seiner Macht mögliche tun, um dem Auftraggeber gleichwertigen Ersatz zu stellen. Zapstar wird den Auftraggeber so früh wie möglich über den Ausfall informieren und innerhalb von 14 Tagen nach Bekanntgabe einen geeigneten Nachweis über den Ausfallgrund erbringen, z.B. ärztliches Attest.

Für Personen- und Sachschäden während einer Veranstaltung haftet ausschließlich der Auftraggeber, soweit der Schaden nicht durch grob fahrlässiges oder vorsätzliches Verhalten durch den Artist verursacht worden ist.

Für Schäden an Equipment und Musikdatenträgern vom Artist, die während einer Veranstaltung durch Gäste fahrlässig, grob fahrlässig oder vorsätzlich verursacht werden, haftet der Veranstalter.

Sofern der Artist durch nicht von ihm zu verantwortende Umstände (höhere Gewalt, Naturkatastrophen, behördliche Anordnung, Betriebsstörungen beim Auftraggeber, Stromausfall- oder Stromschwankungen etc.) die vereinbarten Leistungen nicht erbringen kann, hat der Auftraggeber kein Recht auf Rücktritt vom Vertrag, keinen Anspruch auf Schadensersatz und kein Recht auf Zurückhaltung einer Zahlung.

Alkoholfreie Getränke und anlassübliche Verpflegung sind bei längerer Veranstaltungsdauer durch den Veranstalter zur Verfügung zu stellen. Andere Spesen sind separat abzusprechen.

Für Ein- und Ausladen des Equipments ist für freie Zufahrt zum Veranstaltungsort zu sorgen. Bei größerer Entfernung zum Auftrittsort ist für Ein- und Ausladen des Equipments vom Auftraggeber ein Helfer zu stellen.

Ein Pkw-Parkplatz in der Nähe des Auftrittsortes ist vom Auftraggeber zu gewährleisten.

Alle anfallenden Gebühren werden direkt vom Veranstalter getragen und direkt an die GEMA abgeführt.

Der Auftraggeber ist dafür verantwortlich, sicherzustellen, dass dem Artist ausreichend Platz und Mobiliar (z.B. Tisch, Stuhl) zur Verfügung gestellt wird, um sein Equipment aufzustellen. Der Auftraggeber sorgt für die notwendigen (abgesicherten) Strom-Anschlussmöglichkeiten. Der Arbeitsplatz des Artist darf nicht dreckig oder uneben sein. Der Auftraggeber stellt sicher, dass das Equipment vor Sonneneinstrahlung, Regen oder sonstigen Fremdkörpern geschützt ist. Falls die Performance aus einem dieser Gründe abgebrochen werden muss, wird trotzdem die volle Gage des Vertrags fällig.

Folgetermine sind mit dem Zapstar Bookings & Management Büro zu klären und nicht mit dem Artist.